bootstrap themes

Growth Hacking

Der Google Brand Building Hack

Google bevorzugt in den Suchergebnissen Marken.  Die Information einer Marke ist in der Regel vertrauenswürdiger einzustufen als die einer Privatperson. Das ist Fakt und zahlt nachweislich auf den Google Alogrithmus ein. Den Ursprung hat dieser Hack in der Zeit als Affiliates mit Brandnapping Methoden noch vor der eigentlichen Marke im Suchindex positioniert werden konnten. Unternehmen waren damals noch nicht in der Online Welt angekommen, was findige Affiliates für sich genutzt haben und Seiten online gestellt haben, die denen der echten Hersteller zum Verwechseln ähnlich sahen. Viele große Sportartikelhersteller begannen damals mit Affiliate Modellen gute Provisionen an Dritte zu zahlen, wenn diese deren Produkte auf der eigenen Website präsentiert haben und auf den Markenshop weitergeleitet haben. Wer eins und eins zusammen zählen kann, kann sich denken, was dann passiert ist. Im Gegensatz zu den Marken haben Affiliates ihre Seiten besser für Suchmaschinen optimiert, wurden vor den Marken in Google positioniert und die Brands mussten Affiliate Provisionen zahlen. Nachdem Unternehmen begannen auch rechtlich gegen derartige Affiliates vorzugehen, hat Google den Algorithmus so geändert, dass Marken bevorzugt angezeigt werden.

Doch was ist nun eine Marke im Sinne von Google?

Ein Suchbegriff kann bei Google Markenstatus erreichen, wenn oft nach ihm gesucht wird. 

Was ist der eigentliche Growth Hack?

Der findige Online Marketing "Guru" Neil Patel hatte eine witzige Idee und hat Instagram Influencer dazu benutzt ein Schild hochzuhalten auf dem stand: "Wer ist Neil Patel?". Seine ausgesuchten Influencer hatten eine große eigene Reichweite und so begannen deren Follower nach "Neil Patel" zu Googlen und fanden auf Google eine Landing Page mit der Erklärung wer "Neil Patel" ist. Das Suchaufkommen nach  seinem Namen war so groß, dass er dadurch zur Marke wurde und alle Unterseiten seiner Website dadurch besser positioniert wurden

Was ist, wenn es zwei gleich starke Marken der selben Branche gibt, die beide sehr gut suchmaschinenoptimierte Websites haben und auch ähnlich viele Backlinks - wie entscheidet Google dann welche Marke vor der anderen zum selben Suchbegriff angezeigt wird?

Auch hier greift der Google Brand Building Growth Hack. Wenn nach einer der beiden Marken häufiger gesucht wird, dann wird diese bevorzugt positioniert. 

Man tut deshalb gut daran sich Kampagnen zu überlegen in welchen Menschen nach der Marke googlen müssen. Wenn man es dann noch schafft, dass die Suchenden auf das Suchergebnis klicken und sich ein paar Seiten (Seitentiefe ist wichtig) auf der Website ansehen, dann hat man den Platz vor der Konkurrenz so gut wie sicher.

Gerne überlege ich mir zusammen mit ihnen eine kreative Google Brand Building Kampagne.

Ihr Online Marketing Spezialist,

Armin Müller

P.s.

Vielleicht interessiert sie auch der Growth Hack "Käuferberatung"? Jetzt lesen...

Addresse

Ingenieurbüro
für Online Marketing

Dipl. Ing. (FH) Armin Müller
Röhrndlberg 1
94089 Neureichenau

Kontakte

E-Mail        
Tel: +49 (0) 151 252 00 814                    

Rechtliche Informationen

Impressum
Datenschutz (DSGVO)