css templates

Growth Hack 2018
"Die Käuferberatung"

Käufer vor dem Kauf ausführlich über Produkte informieren

Vor dem Kauf eines hochpreisigen und/oder komplexen Produktes wollen sich Käufer zuerst ausführlich informieren. Sie besuchen mehrer Online Shops, lesen sich Bewertungen durch und fragen Bekannte.

Ein Growth Hack, der seit Jahren gut funktioniert und immer seinen Platz haben wird, ist die saubere Aufbereitung einer ausführlichen Käuferberatung. Wenn sie wollen, dass jemand ihre Produkte kauft, dann beschränken sie sich nicht nur auf Werbung. Werbung ist wenig authentisch und wird als solche erst dann zum Kauffaktor, wenn ein Kunde bereits an ihrem Produkt interessiert ist. Gibt es viele gleichartige Produkte und ist es schwierig diese nach Funktion und Wertigkeit zu unterscheiden, macht eine schriftliche Käuferberatung noch mehr Sinn. Im Idealfall bilden sie auf ihrem Shop eine umfangreiche Käuferberatung ab, notfalls tut es auch ein PDF zum Download. Dieses können sie dann auch per E-Mail mitversenden. 

Nehmen wir an, Sie verkaufen Staubsaugroboter. Diese gibt es von diversen Herstellern, in jeder Preislage und mit den verschiedensten Funktionen. Sie können ihren Shop Kunden nun alle Roboter präsentieren. Doch sie lassen ihre Kunden damit alleine. Er wird sich auf weiteren Shops umsehen und ist später höchstens noch über den Preis zu erreichen - falls sie bezahlte Werbung schalten oder sich der Kunde dann noch an ihren Shop erinnert. Besser ist es doch im Internet zu recherchieren, welche Fragen im Zusammenhang mit Staubsaugrobotern auftreten und diese dann auf ihrer Website zu beantworten. Was nützt der beste Staubsaugroboter, wenn er nicht auf den Teppich kommt oder nicht in mehreren Räumen navigieren kann oder einfach nicht mit Tierhaaren zurecht kommt. Sie merken schon, es gibt viele Fragen und mit Sicherheit auch jeweils ein passendes Gerät zur Herausforderung im Haushalt. Glauben sie nicht auch, dass Kunden nicht schon deshalb bei ihnen kaufen, weil sie deren Anliegen ernst nehmen und auch Kompetenz in Sachen Produktfunktionen beweisen? Versuchen sie nicht das Produkt mit der größten Marge in den Vordergrund zu stellen. Käufer sind nicht dumm. 

Was hat das mit Growth Hacking zu tun?

Eine ganze Menge, denn erstens werden zufriedene Kunden ihre Beratung auf der Website weiterempfehlen und zweitens werden sie die Beratung mit Reichweiteinstrumenten versehen. Sie werden einen Newsletter Sign-Up anbieten und eine E-Mail Automation einrichten. Sobald sich ein Interessent eingetragen hat, werden dann automatisch Follow-Up E-Mails versandt. Die ersten zwei E-Mails werden weitere wichtige Informationen zur Produktwelt enthalten. Am Beispiel Staubsaugroboter könnten das Wartungstipps sein und Informationen dazu, wie oft der Filter getauscht werden muss oder die Bürste gewechselt werden soll. Vielleicht auch, was die einzelnen Kennzahlen der Roboter bedeuten und wie der Akku die längste Lebensdauer aufweisen wird. Seien sie kreativ und nutzen sie auch dafür wieder Traffic Insights von Google, sowie Frage-Antwort Portale. Welche Fragen zum Produkt werden häufig gestellt? Die dann folgenden E-Mails werden Produkt zentrierter und sie versuchen spätestens nach der fünften E-Mail ein Produkt zu verkaufen, das genau die Anforderungen des Käufers erfüllen wird. Woher sie die Anforderungen kennen? Ganz einfach. Sie haben mit der E-Mail Automation ein Tool in der Hand, welches genau weiß, welche Links in den vorhergehenden E-Mails geklickt wurden.

Lassen sie sich von diesem Growth Hack inspirieren und überlegen sie, was eine Käuferberatung für ihren Online Shop bringen kann. Setzen sie diese selbst um oder fragen sie mich um Hilfe. Ich bin für sie da. 

Armin

P.s. Lesen sie auch: "Ist mein Unternehmen bereit für Growth Hacking Strategien?"

Addresse

Ingenieurbüro für Online Marketing
Dipl. Ing. (FH) Armin Müller
Röhrndlberg 1
94089 Neureichenau

Kontakte

E-Mail        
Tel: +49 (0) 151 252 00 814                    

Rechtliche Informationen

Impressum
Datenschutz (DSGVO)